wordcloud5.png

Wechseljahre

Die Wechseljahre sind kein Abschied von der Weiblichkeit oder der Männlichkeit. Vielmehr bedeuten sie den Beginn einer neuen Lebensphase. Ein neuer Abschnitt, der anders, aber auch schöner sein kann als die Phasen davor.

Für mache Frauen kann der Abschied von der fruchtbaren Zeit mit sehr starken Gefühlen verbunden sein.

Gibt es männliches Wechseljahre?
 

Natürlich gibt es auch das männliches Klimaterium (Climakterium virile). Hier handelt es sich um die Abnahme der Testosteron-Produktion, also der männlichen Sexualhormone.

Dies geschieht langsamer als bei den Frauen. Deshalb kommt es auch seltener und weniger ausgeprägt zu klimakterischen Beschwerden. Entsprechende Symptome, die ebenfalls um das 50. Lebensjahr beginnen können, sind auch hier Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, Angstzustände und der Rückgang von geistiger und körperlicher Leistungsfähigkeit sowie Libido und Potenz.

Hormonelle Dysbalancen

​Mögliche Symptome

  • unerfüllter Kinderwunsch

  • Hitzewallungen

  • Zyklusbeschwerden

  • PMS

  • Reizblase, wiederkehrende Blasenentzündungen

  • Trockene Schleimhäute

  • Libido Verlust

  • Erschöpfung und Leistungsabfall

  • nervös, gestresst und reizbar

  • Depressive Verstimmungen

  • Gelenk- und Muskelschmerzen

  • Gewichtszunahme

  • Schlafstörungen

  • Herzbeschwerden und Darmträgheit

  • massive Mens-Blutungen

  • Migräne