DORN-Therapie, 

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

oder auch Dorn-Methode genannt

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Methode zur Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates, die durch Fehlstellungen der Wirbel und Gelenke entstanden sind.

Der Therapeut bringt in der Therapiesitzung Wirbel und Gelenke mit sanften und einfühlsamen Bewegungen in ihre richtige Position zurück

Die Methode wurde von Dieter Dorn entwickelt, um u.a. Problemen des Rückens, des Schulter-Halsbereichs und des Beckens zu behandeln. 

Außerdem bei Schmerzen in Kniegelenken, des Schultergürtels/der Schultergelenke und den Armen.

Mögliche Indikationen und Krankheitsbilder

  • bei Rücken- und Gelenkbeschwerden 

Durchführung

Die DORN-Therapie ist ein sanftes und gleichzeitig kraftvolles Hineinschieben verschobener Wirbel an ihren Platz, während der Patient mit den Armen schwingt, mit einem Bein pendelt oder den Kopf leicht bewegt, abhängig vom zu behandelnden Gelenk oder Wirbel.

Um die Behandlung zu erleichtern kombiniere ich die Dorn-Methode gerne mit einer Massage nach Rudolf Breuß zur Entspannung der Muskulatur.

 

Die Kosten einer Dorn-Therapie werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen

Die Behandlungsdauer beträgt ca. 30 Minuten.

Zusätzlich gebe ich noch eine Anleitung zu Selbsthilfeübungen, die die Patientin bzw. der Patient zu Hause machen sollte.